archiviert

Tagebuch von Beate Leb

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Estland
Geburtsdatum 18.04.1996
Ausbildung
Studierende/r
Soziale Netzwerke & Rss

Beate Leb, am 26.08.2018 um 17:03

Tere tulemast Eesti!

Meine erste Woche in Tallinn…

Hallo an alle!

Mein Name ist Beate, ich bin 22 Jahre alt und studiere Marketing und Kommunikationsmanagement an der FH Kufstein. Nachdem ich nun die letzten 4 Semester in Tirol verbracht habe, führt mich das kommende Semester nach Estland. Genauer gesagt werde ich mein Auslandssemester in der Hauptstadt Tallinn verbringen.

Nachdem von Freunden und Familie meistens die Frage "Wo ist Tallinn?" kam und mit "Warum genau möchtest du in diese Stadt/in dieses Land?" die nächste folgte, möchte ich kurz erklären, warum ich mich für Tallinn entschieden habe. Der Hauptgrund ist, dass ich über dieses Land wenig bis gar nichts weiß und mehr über die Kultur dieses Landes erfahren wollte. Für alle die nicht genau wissen wo Estland liegt: Estland ist das nördlichste der drei baltischen Länder und grenzt an Russland, Lettland sowie an die Ostsee.

Nun aber zu meiner ersten Woche in Tallinn…

Seit Beginn der Sommerferien bin ich in Kontakt mit meinem "Buddy", einer Studentin meiner Gastuniversität. Als ich am Flughafen ankam, hieß sie mich in Tallinn herzlich willkommen und brachte mich anschließend zu meinem Zimmer. Die nächsten Tage half sie mir, wann immer ich ihre Hilfe brauchte. Zusätzlich dazu bekam ich, gemeinsam mit anderen Erasmusstudenten, eine kleine Stadtführung, um einen ersten Eindruck über die Stadt und meine Gastuniversität zu bekommen. Die restliche Zeit verbrachte ich mit ganz viel Sightseeing, um die Stadt zu erkunden und die Menschen und die Geschichte Estlands kennenzulernen.

Obwohl ich die Tage vor dem Abflug im Gefühlschaos war und immer das Gefühl hatte, nicht genügend Zeit für alle geplanten Aktivitäten mit Freunde und Familie zu haben und nervös war, freute ich mich sehr auf diese Zeit alleine im Ausland. Und nach einer Woche in Tallinn kann ich bereits sagen, dass ich die Stadt kennen und lieben gelernt habe und ich mit Estland die richtige Entscheidung getroffen habe!

Die Aussicht über die Stadt von Toompea Hill