Tagebuch von Cosma Tieber

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Deutschland
Geburtsdatum unbekannt
Ausbildung
Schüler/in
Soziale Netzwerke & Rss

Cosma Tieber, am 08.06.2019 um 19:43

In Berlin erfüllen sich ALLE Träume!

07.- 08.Juni Second Hand-Shop, Asia Markt und MakeUp Träume werden wahr.

Am Freitag besuchten Denise und Cosma gemeinsam den größten Humana in Berlin. Wir verbrachten zwei Stunden dort und gaben dieses Mal 30 statt 2 Euro aus. Mit zwei luftigen Hosen und einem geblümten Rock kehrte Cosma glücklich nach Hause zurück. Cosma lag gerade im Bett, während Denise genüsslich in der Küche ein Stück Käse snackte, als plötzlich die zugesperrte! Wohnungstür aufging. Auf einmal spazierte ein älterer Herr in die Küche und stellte sich mit "Hallo! Ich bin A..." vor. Verplüfft starrte Denise ihn mit ihrem Stück Käse in der Hand an, als er ihr den kleinen Finger reichte. Cosma schaute aus der Schlafzimmertür, wärend A. die Wohnzimmertür hinter sich schloss. Cosma und Denise wussten nicht was sie machen sollen. Also machten sie auch nichts, als es an der Tür klingelte und A. eine fremde Frau hereinließ. Offenbar spielte sie bis in die Nacht Poker. Lena kam schließlich auch von der Arbeit Heim und war genauso schockiert, doch anstatt sie zu fragen, wer sie sind, gingen wir einfach schlafen. Mitten in der Nacht wachte Denise auf und hörte A. reden. - Sie empfand Furcht und traute sich nicht die Augen zu öffnen. Irgendwann schlief sie wieder ein. Am Morgen war A. weg - das Pokerspiel und eine volle Tasse Kaffe standen noch am Tisch.

Nach einem zweistündigen Frühstück, bei dem wir nur 4 Scheiben Brot und etwas Müsli verbrauchten, fuhren wir zum Alexanderplatz. Wir besuchten 2 Einkaufcenter, in denen Denise ihre MakeUp Träume erfüllen konnte. Sie kaufte sich 3 Lidschattenpaletten und einen Highlighter, da es in Deutschland mehr Auswahl gibt als in Österreich. Im Asia Markt nebenan konnten schließlich auch Lenas Träume erfüllt werden. Außerdem waren wir noch beim Fielmann. Endlich konnte Lenas Brille gerichtet werden. Anschließend aßen wir noch bei Swing Kitchen einen veganen Burger. Glücklich mit unseren erfüllten Träumen fuhren wir wieder Heim.