archiviert

Tagebuch von Elisabeth Gangl

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Spanien
Geburtsdatum 04.07.1997
Ausbildung
Studierende/r
Soziale Netzwerke & Rss

Elisabeth Gangl, am 06.11.2019 um 00:11

Woche 15 l Mai 2019: BARCELONA A LA CARTA

Brunch & Cake. Paco Meralgo. Boqueria und vieles mehr.

Also was gutes und gesundes essen angeht ist Barcelona echt ein Traum. An jeder Ecke gibt es eine Bäckerei in der es selbstverständlich ist seinen Kaffe mit Hafermilch zu bestellen. Mein absolutes Lieblingskaffee ist "Brunch&Cake", das ist eine Kette mit sehr gesunden und unglaublich genußvollen Speisen von Avocadowaffeln bis zu den besten Brownie-Pancakes, die ich je gegessen habe (eine Portion kann man sich locker als Nachspeise oder als Snack zu zweit teilen).

Die besten Tapas (kleine spanische Happen wie zb Hühnerkroketten, Brot mit Tomaten und Öl, Serrano Schinken und "patatas bravas", sprich pikante Kartoffel) gibt es im "Paco Meralgo" in der Nähe von Hospital Clinic. Das Lokal ist zwar etwas preiswerter, aber wenn man schon Mal in Barcelona ist, kann man sich das mal gönnen und sie haben außerdem dem besten Sangria, den ich je getrunken habe. Es ist immer voll ausreserviert, also kommt man am besten schon um 8 (da man hierzulande erst frühestens um 9 zu Abend isst) oder erst wieder um 11 Uhr abends. In Spanien ist es generell nicht üblich Trinkgeld zu geben, also sobald ein Gast in diesem Restaurant etwas spendiert, wird eine Glocke geläutet und die Kellner rufen gemeinsam "danke".

Man sollte auch unbedingt den Markt Boqueria besuchen, der viele verschiedene Köstlichkeiten von argentinischen Empanadas (pikant gefüllte Teigtaschen) über Früchte aller Art bis zu Streetfood alles bietet, was das kulinarische Herz begehrt. Ja Barcelona ist wahrlich ein kulinarischer Hotspot und auch hinter dem äußerlich abschreckendsten Laden kann sich gute qualitative Küche verbergen.