Tagebuch von Laura Haipl

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Italien
Geburtsdatum unbekannt
Ausbildung
Studierende/r
Soziale Netzwerke & Rss

Laura Haipl, am 03.10.2019 um 19:55

Prä-Realisieren

Bilder im Kopf?

Nachdem ich den Ordner „Erasmus“ also tatsächlich in meinem Laptop erstellt hatte, ging es darum diesen auch in meinem Kopf zu kreieren. Kreieren impliziert im selben Moment ja auch realisieren, erfassen und die Entscheidung in das Zukunfts-Gedankengut einzusetzen, was ich als gar nicht so einfach empfand. Immerhin war damals erst Anfang März, während der Erasmus-Aufenthalt Mitte September gleichen Jahres anfangen sollte. Der Prozess des Realisierens wiederum verlangte in meinem Bewusstsein und Gehirn nach dem realen Vorstellen und sich-aus-malen der zukünftigen Situation, der Gegebenheiten, Umgebung, der Umstände usw. Doch das empfand ich trotz monatelanger, mühseliger und intensiver Wohnungssuche und diverser organisationstechnischen Auseinandersetzungen, auch als etwas komplex.

Die Sommermonate zischten vorüber und ich stand wenige Tage vor Abreise vor dem leeren Koffer. Mit leerem Kopf und leerem Bewusstsein. Ohne Bilder im Kopf. Mein neuer Ordner „Erasmus“ existierte zwar und all das, was ich dafür erledigen musste machte ich aus reiner Selbstverständlichkeit, aber ohne Bewusstsein und realitätsgetreuen Gedanken. 

Naja, so ging die Reise also los. Voruneingenommen und nahezu ohne Erwartung wie sich der Ordner „Erasmus“ füllen wird.