archiviert

Tagebuch von Lisa Schriebl

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Italien
Geburtsdatum 21.08.2000
Ausbildung
Lehrling
Soziale Netzwerke & Rss

Lisa Schriebl, am 14.03.2018 um 22:12

Die letzten Tage

Die letzten Tage in Barcellona Pozzo di Gotto

Die letzten Arbeitstage in Sizilien waren sehr cool und kreativ. Unser Aufgabenbereich den wir im Salon hatten bestand aus Haare färben, waschen, spezielle Pflegen auftragen und so weiter... es war wirklich sehr cool zu sehen wie die Friseurinnen in Italien, in manchen Dingen sehr unterschiedlich im Gegensatz zu uns in Österreich arbeiten. Wirklich sehr interessant, ich habe viel dazu gelernt und werde versuchen es in Zukunft auch so zu machen.😊 Am Freitag verabschiedeten wir uns von unserer Chefin Domy und der Kollegin Jessica. Ich war ziemlich traurig das die 2 Wochen so schnell vergingen und ich werde sie sehr vermissen. 

Am Samstag war unser letzter Tag in Sizilien, wir fuhren um 7:00 weg, und es ging am Vormittag in die Hauptstadt Palermo. Wir hatten eine kleine Stadtführung mit 2 Mitarbeitern vom EProjectconsult. Danach durften wir allein bzw. in Gruppen herumlaufen. Wir schlenderten durch den Markt und durch die Einkaufsstraße. Wir gingen auch in die wunderschöne Kirche und zündeten dort eine Kerze für unsere Lieben an. 

Am Nachmittag fuhren wir in eine kleine Stadt, Cefalú. Dort hatten wir leider nicht so viel Zeit da wir eine kleine Verzögerung hatten. Doch dort war es auch wunderschön. Wir setzten uns in ein kleines Cafe und ich trank ein Cola. Kurze Zeit später trafen wir uns wieder beim Bus und fuhren wieder in unsere Apartments.

Nächster Tag/ Nach Hause! 👍🏼

Da unser erster Flug nach Frankfurt erst um 13:40 ging fuhren wir erst um 10:00 von den Arpartments weg. Wir fuhren beim Etna vorbei, und aus ihm kam Rauch. 2 Stunden Autofahrt und wir kamen in Catania an. Die Schlange zum Check-in war lang, doch es ging ganz rasch und wir waren schon beim Sicherheitscheck angelangt und danach beim Boarding. In Frankfurt angekommen - ganz lustig 5 Stunden Aufenthalt yeah. 2 Stunden davon spielten wir UNO, das war sehr lustig. Der Flug nach Graz war alles andere als angenehm für mich, die Turbulenzen waren nicht gut für meinen Magen, trotz alldem lief alles super! 👍🏼

Um 23:00 in Graz angekommen warteten wir auf unseren Koffer, diesmal sind alle angekommen, welche Erleichterung! Wir gingen zum Ausgang. Als ich meine beste Freundin und meinen Freund sah, dachte ich für ganz kurze Zeit nicht an Sizilien, sondern nur an die Umarmungen die ich bekam und an den Moment wieder in der Steiermark zu sein, einfach ‚Dahoam‘. Ich stand vor ihnen und fing viel zu erzählen an und vor lauter Aufregung einfach daheim zu sein konnte ich gar nicht mehr aufhören zu reden! 

Diese 2 Wochen waren so unglaublich spannend und wirklich wunderschön. Einfach eine unglaubliche Erfahrung!

Ich hätte es bestimmt bereut wenn ich nicht mitgefahren wäre. 

Ich danke allen die mir dieses Erlebnis ermöglicht haben! Vor allem Herrn Plamenik und Frau Legerer und auch dem ganzen eprojectconsult für die tolle Hilfe und Unterstützung! 

Die Kirche in Palermo!