Tagebuch von Astrid Elisa

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Rumänien
Geburtsdatum 03.03.1999
Ausbildung
Studierende/r
Soziale Netzwerke & Rss

Astrid Elisa, am 07.11.2020 um 10:11

Studieren und gratis Zugfahren!

Das Studieren in Rumänien bietet diverse Vorteile - der größte für mich war das inkludierte Zugticket, mit dem man im ganzen Land gratis fahren kann.

Ich bin mal ganz ehrlich – nach Bukarest bin ich wirklich nicht wegen der Universität, der Academia de Studii Economice, gekommen und hab mir auch nicht soo viel erwartet (Vorurteile sind a Hund – wait Hunde sind süß – stop). Aber allein der herzliche Empfang der für uns Incomings Zuständigen Teodora hat von Anfang an für eine positive Grundstimmung gesorgt. Ich konnte mir interessante Kurse aus allen Studiengängen aussuchen – sie mussten halt halbwegs in meinen Studienplan passen. So konnte ich auch mehr in die kreative Richtung gehen, wo ich auch meine berufliche Zukunft eher sehe. Außerdem war es möglich, den Stundenplan so zu gestalten, dass möglichst viele freie Tage am Stück liegen. So lohnen sich auch Ausflüge bzw Kurztrips, die weiter weg gehen!  

Echt erwähnenswert ist nämlich das Zugticket, das für das GANZE Land in der gesamten Zeit des Semesters gilt. Gratis. Zugfahren. Überall. – Leute wie cool ist denn das? Für mich zumindest ein absoluter Traum! Ich glaube, man lernt ein Land kaum so gut kennen, wie wenn man längere Zeit dort verbringt und alle Ecken abklappert. So mein Plan zumindest – aber für den einen Monat konnte ich eh ein bisschen was abdecken. Später mehr dazu.

Wirklich etwas zum Uni-Betrieb kann ich leider nicht sagen, da der größte Teil dann eben online stattfand. Die Lehrenden waren jedenfalls sehr entspannt, und haben es (manche mehr, manche weniger) auch über Distanz sehr gut geschafft, ihr Wissen zu vermitteln.

Wir waren so viel wie möglich mit dem Zug unterwegs!