Tagebuch von Monika Fuchs-Brantl

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Österreich
Geburtsdatum unbekannt
Ausbildung
Lehrende/r
Soziale Netzwerke & Rss

Helen Keller School

Hier wird die "reverse inclusion" praktiziert. Das bedeutet, dass an einem Spezialschulstandort auch 90% Kinder ohne Förderbedarf zur Schule gehen.

Lissabon

Wir besuchen gemeinsam die Hauptstadt Portugals und führen im Bus unseren speziellen Song - Contest durch.

Schulsystem Portugals und ICT - Technology

Inklusion und die Anwendung der ICT-Möglichkeiten sind in Portugal ähnlich wie in Österreich verbreitet. Wir diskutieren Vor- und Nachteile verschiedener Apps.

Portugal´s Küste - surfer´s paradise

Die Transfers zwischen den Hospitationsschulen werden durch Abstecher in die grandiose Landschaft bereichert. Uns gefällt´s !

Expertengespräche

Wir besuchen zwei Inklusionsschulen und ein Berufstrainingszentrum und diskutieren mit den KollegInnen Vor- und Nachteile der gesetzlich geforderten Inklusion

Inklusion durch Sport...

...und wie dies in Portugal umgesetzt wird, erklärte uns die Koordinatorin der Organisation APCAS.

Kurstag 1 des CREF - Instituts in Sesimbra

"special needs - the challenge of inclusion" - PERCEPTION AND COMMUNICATION

Portugal, wir sind da!

In Lissabon angekommen, checken wir noch schnell unsere Präsentation für die morgige Vorstellungsrunde unseres Kurses im CREF-Fortbildungsinstitut in Sesimbra.

Abschluss (Schul-Avatar) und Vorbereitung (Portugal-Kurs)

Wir schließen das Avatar-Projekt ab und bereiten uns auf unsere nächste Mobilität - unsere Fortbildung in Portugal - vor.

Projektfinale - Portugal, Estland, Finnland

Kurzfristig peppen wir noch unsere Englischkenntnisse in Malta auf, denn bei unseren finalen Mobilitäten werden wir auf die englische Sprache angewiesen sein