Tagebuch von Nina Masaya

 Profil anzeigen
Ausbildungsland Portugal
Geburtsdatum unbekannt
Ausbildung
Studierende/r
Soziale Netzwerke & Rss

Nina Masaya, am 10.05.2019 um 17:28

Trying not to be a tourist :)

Wenn man länger an einem Ort wohnt versucht man doch immer "dazu zu gehören", "einzutauchen" und das Land nicht als Tourist sondern als Einwohner zu erleben.

Wie werde ich zu einer echten Bewohnerin von Lissabon- muss ich dazu portugiesisch sein?

Vielleicht mischt man sich einfach "incognito" unter den Menschenstrom im Zentrum, kein Wort sagen, sodass keiner den Akzent erkennt.

Ganz leise sein, denn an der Sprache wird man erkannt. Doch dann hört man von allen Seiten eine ganz bekannte Sprache "Deutsch" und auch "Französisch", "Spanisch", "Englisch", und was ist mit Portugiesisch- spricht das hier keiner?

Im Zentrum gehöre ich also voll und ganz dazu, denn hier ist es voll von Touristen. Doch ich möchte ja ein echter Einwohner sein und kein Tourist. Muss ich dazu einen Ort finden indem alle portugiesisch reden oder gibt es den "portugiesischen Lissabonner" gar nicht? 

In meinen nächsten Beiträgen: was machen Bewohner Lissabons wenn sie nicht arbeiten

- Kickboxen

- "bei "SPEAK" arabisch lernen

- an einem der vielen Rennen teilnehmen

- Surfen

- nach Madeira oder auf die Azoren fliegen

- Medizin studieren

- in die Kirche gehen

15 km Lauf am 1.Mai