Erasmus+ und ESK: Meine Story

Erzähle & Gewinne

Teile deine persönliche Story und inspiriere andere mit Erfahrungen und Erlebnissen von deinem Erasmus+ Aufenthalt oder ESK-Projekt.

Von 9. Mai bis 20. September 2024 kannst du am Wettbewerb teilnehmen und einen ÖBB-Reisegutscheinen im Wert von 400 Euro gewinnen.

Melde dich hier an und verfasse deine Story! Die Teilnahmebedingung des Wettbewerbes findest du hier.

Zur Registrierung |

Zum Login |


archiviert

Regina Thür

Irland
 Schüler/in
Letzter Eintrag: 29.09.2017
 Meine Story
archiviert

Markus Firnkranz

Belgien
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 26.09.2017
 Meine Story
archiviert

Alexandra Lang

Portugal
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 25.09.2017
 Meine Story
archiviert

Carolin Lorenz

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 24.09.2017
 Meine Story
archiviert

Annika Zweimüller

Norwegen
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 24.09.2017
 Meine Story
archiviert

Chiara Burgstaller

Finnland
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 21.09.2017
 Meine Story
Mein Ziel als Erasmus+ Botschafterin ist es, zukünftige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Erasmus+ Programms bestmöglich auf die Kultur des Gastlandes vorzubereiten und ihnen klarzumachen, was mit ein bisschen Mut und Engagement während des Auslandsaufenthalts möglich ist.
archiviert

Julie Ferreux

Frankreich
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 16.09.2017
 Meine Story
archiviert

Stephanie La

Spanien
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 15.09.2017
 Meine Story
archiviert

Elisabeth Steiner

Italien
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 14.09.2017
 Meine Story
archiviert

Lisa Sandner

Deutschland
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 11.09.2017
 Meine Story
archiviert

Celina Wiktorin

Spanien
 Schüler/in
Letzter Eintrag: 10.09.2017
 Meine Story
archiviert

Peter Eftimov

Spanien
 Studierende/r
Letzter Eintrag: 25.08.2017
 Meine Story
Hauptziel meiner Projektarbeit war und ist es, meine Volksschüler/innen (6-9 Jahre) neugierig zu machen auf andere Länder und Kulturen. Ihnen Toleranz, Aufgeschlossenheit und Verständnis für das Anderssein mitzugeben. Ihnen die Angst vor dem Sprechen einer Fremdsprache zu nehmen. Ihnen die Notwendigkeit des Erlernens einer Fremdsprache vor Augen zu führen.